DE  EN

Carsten Lorenz , Tasteninstrumente

Carsten Lorenz, Cembalo

Carsten Lorenz (Foto: Jochen Klenk)

Nach seinem Cembalostudium bei Harald Hoeren in Frankfurt/Main und bei Siebe Henstra in Utrecht (Solistenexamen 1994) spezialisierte Carsten Lorenz sich auf das barocke Generalbaßspiel bei Jesper B. Christensen in Lyon und an der Basler Schola Cantorum Basiliensis. Er war 1998/99 Professor für Cembalo am Landeskonservatorium für Vorarlberg in Feldkirch und unterrichtet seit 1997 Cembalo und Generalbass am Institut für Alte Musik der Staatlichen Musikhochschule Trossingen sowie seit 2001 an der Evangelischen Kirchenmusikhochschule in Tübingen. Ebenfalls 2001 war er Finalist der ‚Erwin Bodky Competition for Early Music Soloists‘ (Boston).

Carsten Lorenz ist gefragter Kammermusikpartner namhafter Solisten, spielt regelmäßig mit renommierten Barockorchestern und ist in zahlreichen Rundfunk- und CD-Produktionen zu hören. Seine große Liebe gilt – neben seiner Familie – den äußerst subtilen Ausdrucksmöglichkeiten des Clavichords sowie der ‚erdigen‘ Kraft der Musik aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts.