DE  EN

Biografie

Gambenconsort Les Escapades

Ensemble Les Escapades

Gambenconsort

Inspiriert von der außergewöhnlichen Klangwelt der Viola da Gamba gründeten die Musikerinnen Barbara Pfeifer, Sabine Kreutzberger, Adina Scheyhing und Franziska Finckh im Jahr 2000 das Gambenconsort Les Escapades.
Musikalische „Seitensprünge“ als Programm – dieser Idee folgend gestalten Les Escapades ungewöhnliche Konzerte und schaffen Raum für neue Hörerlebnisse. Die vier Gambistinnen studierten in den Zentren für Alte Musik (Den Haag, Basel, Trossingen). Zahlreiche solistische Auftritte der einzelnen Ensemblemitglieder und die Mitwirkung bei verschiedenen kammermusikalischen Projekten, prägen und bereichern die gemeinsame Arbeit im Consort.

Les Escapades konzertieren als Gambenquartett sowie mit anderen
Instrumentalisten, Sängern, Tänzern, Schauspielern.
Aufnahmen für den Südwestrundfunk (SWR) und das SWR-Fernsehen, sowie die Mitwirkung bei großen Chorprojekten machten das Ensemble bekannt.

Les Escapades wirkten mit beim Liederprojekt von SWR/Carus-Verlag 2010/2011.
Eine Aufnahme mit Weihnachtsliedern erschien bei Carus im Oktober 2012

Mit seiner CD „Ich will in Friede fahren“ (Label Christophorus) stellte das Ensemble in Zusammenarbeit mit dem Countertenor Franz Vitzthum Geistliche Musik des 17. Jahrhunderts aus Deutschland vor.
2010 verlegten Les Escapades ihren Arbeitsschwerpunkt an den französischen Königshof. Mit ihrer ebenfalls bei Christophorus veröffentlichten CD „Les Escapades du Roi“, die sie zusammen mit der Sopranistin Monika Mauch einspielten, kommentieren sie Liebe und Intrigen der königlichen Mätressen in der Barockzeit.
„Fabulous London“, eine Aufnahme mit englischer Consortmusik, erschien im Mai 2013